Textilveredelung ist wesentlicher Bestandteil eines funktionierenden Marketingmix

Die Veredelung von Textilien durch Bestickung oder bestimmte Textildruckverfahren ist seit jeher Bestandteil eines optimal abgestimmten Marketingmix für ein Unternehmen. Wenn auch Sie die Botschaft Ihres Unternehmens auf Werbematerialien oder der Bekleidung Ihrer Angestellten finden möchten, sollten Sie sich eine entsprechende Option der Textilveredlung überlegen. Denn klar ist, dass Sie damit zwei Effekte in einem erzielen: Dem Ursprung nach sagt Veredelung nichts anderes aus, als aus etwas Gutem etwas noch Besseres zu machen. Und zum anderen ist Ihre Werbebotschaft für alle sichtbar und Ihre Mitarbeiter repräsentieren als Einheit Ihre Firma. Wenn es um Textilveredelung geht, sprechen Fachleute von unterschiedlichen chemischen, mechanischen oder thermischen Verfahrensmöglichkeiten, die den Rohstoff, also die Textilie, beeinflussen und verbessern. Abgesehen davon können Sie die Kleidungsstücke durch das Aufbringen von Schriftzügen, Logos oder Namen individualisieren und damit auch veredeln. Neben entsprechenden Verfahren im Textildruck gibt es natürlich auch die Möglichkeit der Bestickung.

Individuelle Textildruckverfahren bringen die Botschaft auf Ihre Textilie

Textildruck / Siebdruck

Grundsätzlich können Sie jede Textilie und jedes Material entsprechend veredeln, allerdings können Sie nicht bei allen Materialien die gleiche Technik anwenden. Vor allem die Materialzusammensetzung und die Struktur der Oberfläche spielen hier eine wesentliche Rolle und haben Einfluss, welches Verfahren zur Veredelung nun zum Einsatz kommt. Klar ist auch, dass Sie selbst den Anspruch definieren, welchen optischen Effekt Sie mit der Textilveredelung erreichen möchten. Im Vorfeld sollten Sie auch noch klären, welche Farben zum Einsatz kommen und welche Stückzahlen an Textilien Sie veredeln möchten. Dies hat zum einen Einfluss auf die Technik aber auch auf den Preis.

Siebdruck - Der Klassiker für hochwertigen Textildruck

Eine der beliebtesten Textildruckverfahren ist der Siebdruck, der sowohl in vielen unterschiedlichen Anwendungsformen als auch in größter Stückzahl zur Anwendung kommt. Hier können Sie sogar einen bis zu 14-färbigen Druck wählen, wobei Sie insgesamt bis zu 2.000 Pantone-Farben zur Verfügung haben. Individuelle Farbabstufungen werden durch eine Rasterung erzeugt, was eine fast unendliche Variation zur Folge hat. Wenn Sie sich für diesen Textildruck entscheiden, wählen Sie aber nicht nur große Auswahl und nahezu unbegrenzte Umsetzungsmöglichkeiten, sondern auch eine lange Farbbeständigkeit und eine hohe Resistenz gegen Ausbleichung oder Witterungseinflüsse.

>>> Hier erhalten Sie einen Überblick über die Preise für den Textildruck.

Veredelung durch Bestickung schafft etwas Besonderes

Bestickung von Textilien

Gerade wenn Textilien durch färbigen Stick veredelt werden, erhalten sie eine besonders edle Note. Denn hier werden die Ober- und Unterschicht des Gewebes untrennbar verbunden, was den Textilstick zur Königin der Veredelung macht. Die moderne Form dieser Textilveredelung digitalisiert das Bild des Musters und anschließend erfolgt die Bestickung durch technisch überragende Mehrkopf-Stickmaschinen. Diese können bis zu 15 Farben vollautomatisch produzieren, die Sie aus mehr als 500 unterschiedlichen Farben der Garne wählen können. Sie können sogar mehrfärbige Schattierungen der Motive gestalten, die in der Gesamtoptik als einfarbige Stickerei sichtbar sind.

>>> Hier erhalten Sie einen Überblick über die Preise für Stickerei.

Platzierung ist entscheidend

Wenn Sie jetzt überlegen, Ihre Mitarbeiter mit einheitlicher Firmenkleidung auszustatten, stellt sich noch die Frage, wo Sie das Logo anbringen möchten. Hier haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, auch wenn meist die Platzierung am Ärmel oder auf der Vorderseite in linker Brusthöhe erfolgt. Es spricht aber nichts dagegen, alte Muster aufzubrechen und Ihre Botschaft oder Ihr Logo am Kragen oder im Nacken mit kräftigem Textildruck anzubringen.

Zurück